Kategorien
Allgemein

Kleidersammlung am Freitag

Bereits im Juli 2009 wurde ich stutzig über einen Flyer:

  • Schuh & Kleidersammlung
    Wir sammeln für bedürftige Menschen

Ich hatte einige Institutionen angeschrieben und um eine Einschätzung gebeten.
Im Ergebnis handelt es sich hierbei wohl um ein gewerbliche Abholung, die aber nicht so deklariert wurde.
Und so urteilte zum Beispiel die Verbraucherzentrale HH:

  • „…schlicht und einfach Betrug…“. (gekürzte Darstellung)

was bisher geschah:
der vorherige Beitrag (Kleidersammlung am Mittwoch)

[Dezember 2009]
Der Flyer vom Dez. 2009

[Update März 2010]
Neue Mobil.Telefon-Nr. angegeben. Siehe Kommentar von Sven

[Update Oktober 2010]
Inzwischen hat sich die Sekretärin von Wackenberg gemeldet.
Laut ihrer Aussage handelt es sich nicht um diese Firma.
siehe Kommentar.

[Update Januar 2011]
Bei dem aktuellen Flyer wurde der Name „A-B Wackenberger-Textilien“ weggelassen.

(scheinbar mit Tipp-Ex übergepinselt).
Der komplette Flyer: Kleidersammlung am Montag

[Juni 2011] Mithilfe gesucht – siehe Kommentar

Hier der Flyer mit Firmen-Namen:

A-B Wackenberger-Textilien
Über die Firma lässt sich (erwartungsgemäß) nicht viel rausfinden.
Eventuell handelt sich um diese:

  • Abbas Tohmaz Wackenberg Textilien (Berlin)
    Wackenbergstr. 61
    13156 Berlin
    Tel.: 030/91149662

Der Flyer-Text

Spoiler

Schuh- & Kleidersammlung

Wir sammeln für bedürftige Menschen!

Damen-, Herren-, Kinderbekleidung, Schuh, Bettwäsche, Gardinen, Federbetten und Textilien aller Art.
Küchenhaushalt: Geschirr, Porzellan aller Art. (n. defekt)

Bitte keine Auslegeware, Gummistiefel und Stoffreste.
Ihre Kleider kommen nicht in den Reißwolf.
Die Sammlung findet bei jedem Wetter statt. Unsere Fahrzeuge fahren 1x durch jede Straße. Für in der Kleidung befindliche Wertsachen wird keine Haftung übernommen. Bei Regen bitte abdecken.

Die Abholung erfolgt am kommenden

Montag

Wir bitten ab 8.00 Uhr die Spende gut verschnürt und gut sichtbar an den Straßenrand zu legen.
Sie leisten mit Ihren Kleidern aktiven Beitrag zum Umweltschutz.
Sie helfen Opfern von Konflikten und sozialschwachen Ländern. Ihre gespendete Kleidung ist eine hervorragende Möglichkeit Bedürftigen auf einfache Art zu helfen. Sollten sich bei Ihnen große Mengen an Kleidung befinden, rufen Sie uns an. Wir holen diese bei Ihnen ab.

Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe.

Alle Infos über uns und die Sammlung unter Tel. 0174 4786230

[collapse]

34 Antworten auf „Kleidersammlung am Freitag“

Heute wurde in Hamburg Heimfeld ein Zettel von
TRMCUG Buxtehude verteilt. Gesammelt wird am
kommenden Dienstag ab 8.30 Uhr. Schuhe, Kleider,
Geschirr etc. Es wird gebeten, die Sachen nicht an die
Strasse zu stellen, sondern auf dem Grundstück stehen zu lassen. Es wurde kein Korb abgestellt, allerdings um Regengfeste Verpackung gebeten. Man benötige dringend Schuhe und Geschirr.
Ich informiere am Montag das Ordnungsamt und
morgen alle Nachbarn. Möchte noch jemand aus Heimfeld/Eissendorf beim Ordnungsamt anrufen?
Viele Grüße ela

Haben heute den bewußten Zettel im Kasten gehabt. Werde es dem Umweltamt melden. Sozial e.V. ist kein gemeinnütziger Verein.

Der Zettel strotzt vor Rechtschreibfehlern.

MfG
Gaby

Hallo,
habe gerade mit großem Interesse diesen Blog gelesen. Gestern wurde auch bei uns jener Zettel in den Kasten geworfen. Nicht das erste mal….die Körbe gibt es schon seit längerem nicht mehr…diese Flyer kommen bei mir immer direkt in dem Müll. Körbe habe ich grundsätzlich sofort vom Grundstück entfernt. Nach dEM Sammeltermin wurde auch dieser entsorgt.
Kann ich nur jedem empfehlen ☺
Ich hoffe, das noch viele ihren Kommentar abgeben.

Moin beinander,
nun sind denen die Körbe wohl ausgegangen…nur ein flyer im Briefkasten.
Wir haben einen Karton fertiggemacht , der nun NICHT an die Straße kommt.
Schade das die Hilfsbereitschaft Vieler zu Bereicherung Einzelner führen soll… Nö nicht mit uns
Wir wohnen in Achim , südlich von Bremen
und ich werde mich auf die Lauer legen
(einen leeren Karton hab ich ja auch noch ;-))
Also Gopro laden Nummernschild fotografieren und Mittwoch 24.02.2016 bereit sein

Habe gesten auch so einen flyer im briefkasten gehabt diesmal heißt die firma trmc aus dem landkreis stade und sammelt angeblich auch für den sosial e.v.
als gewerblicher anbieter mit im und export
telefonisch natürlich auch nicht zu ereichen

mfg wolle

Hallo,
wir (Itzehoe, SH) haben jetzt und vor ein Paar Wochen Flyer bekommen von Sozial. e. V. Weil ich gucken wollte, ob es was Seriöses ist, hab ich gegoogelt und Euch gefunden (gleicher Text, sehr viele Telephonnummern und Spendenkontos). Hier der Name TRMC Ug (mit Mekki Tex zusammen Unterstützer von Sozial. e.V). Ich ruf mal das Umweltamt an, mal sehen was die meinen.

Hi, Leute, ich mal wieder…

Also wir hatten in diesem Jahr nocht keinen Flyer im Briefkasten !!! Das letzte Mal war irgendwann Mitte 2014. Ich nehme an, daß das mit unserem „Märker“ zu tun hat, wo man online Probleme in der Gemeinde/Ortschaft melden kann und dann das Ordnungsamt etc. aktiv wird. Und Tiere verschwanden in den letzten 2 Jahren auch nicht mehr… Toi, toi, toi !!! MfG Olli

Hallo …

mich würde interessieren, warum hier nicht weiter berichtet wird …!?
stehen etwas keine Körbe mehr ‚rum?
verschwinden keine Katzen mehr?
doch … oder …???

warum macht Niemand weiter, Etwas dagegen zu unternehmen …?

Heute wurden diese Zettel im Raum Hage-Ostfriesland verteilt mit gleicher Telefonnummer von „Yen„.
Werde mal mailen an die zuständige Stelle.

Hier fand ich einen Flyer, der angeblich den Verein Sozial EV Stade unterstützt. Guckt selbst, was da läuft und worüber vorsichtshalber kein Wort verloren wird….

http://tgstade.de/?page_id=13

Und klar…wieder mal *Mekki Tex*

Leute, wenn ihr solche Zettel oder Körbe seht, informiert immer sofort das Umweltamt! Die sind ganz heiß drauf, sowas abzuwürgen und schalten notfalls auch die Polizei ein. Anzeige kann man dennoch erstatten. Genehmigte Sammlungen ( und das müssen sie sein!), sind 3 Monate vorher beim Umweltamt für Abfall anzumelden. Alles andere ist illegal!

Moin aus Ostfriesland,

die Firma A-B Wackenberger-Textilien treibt jetzt hier ihr Unwesen.

Wir erhielten heute einen Flyer “ Schuh-& Kleider-Sammlung“ unter anderem stand dort: „Wir sammeln für bedürftige Menschen, Die Abholung erfolgt am kommenden Dienstag. Wir bitten ab 8.00 Uhr die Spende gut verschnürt und gut sichtbar an den Straßenrand zu legen.

Neue Telefonnummer von denen:

0 49 31 – 9 55 19 24

Ich habe über die Nummer nichts gefunden, leider.

Das ist eine interessante Idee mit den Körben.

Einfach einsammeln. Die sehen zwar nicht toll aus, aber wegwerfen muss man sie ja auch nicht alle. Nur die schlimmsten. Einfach schauen, was dann passiert.

Vielleicht sogar einfach mal direkt hinter denen einsammeln, die die Körbe verteilen – das dürfte RICHTIG interessant werden 😉

Heute gab es Körbe mit einem großen Aufkleber des Vereins Blaues Haus e.V. (blaueshaus-stade.de) und einem kleinen daruntergeklebten der Mekki TEX, Theodor-Haubach-Weg 3, 21680 Stade, Tel.: 04141 547181.
Komischerweise ist auf dem kleinen Aufkleber der Mekki TEX jedoch auch die Mobilnummer des Vorstandes des Vereins Blaues Haus e.V. angegeben:
http://www10.pic-upload.de/18.05.12/rg2mbqhns988.jpg
Hinter Mekki TEX verbirgt sich die seit 2011 in Stade als Einzeluntelunternehmen eingetragene Firma des Jamil Mekki.

Sich gegen das Abstellen der Behälter für gewerbliche Sammlungen zu wehren, ist wahrlich ganz schön schwierig. :o(
Vor längerer Zeit hatte ich der Firma Hassan Ali Chahrour
Altkleidersammlung und -Sortierung und deren Handlungsbeauftragten es zuerst telefonisch verboten, mein Grundstück zu betreten. Das wurde ignoriert, daraufhin hatte ich mein Verbot schriftlich per Einschreiben wiederholt.
Das haben die aber auch wieder einfach ignoriert und wieder einen Korb augestellt.
Daraufhin habe ich die Polizei kontaktiert; hier ihre Antwort (kenne den Polizisten, deshalb das „Du“):
>>[…]ich sehe beim Abstellen der Körbe auf deinem Grundstück den Straftatbestand des Hausfriedensbruches nicht erüllt (befriedetes Besitztum?) [Anm.: es gab zur damaligen Zeit keinen Zaun zur Straßenseite, aber der Beginn meines Grundstück war klar zu erkennen]. Anders wäre es u. U., wenn sich ein Zaun mit Pforte am Haus befindet und den Leuten das Betreten des Grundstückes untersagt
wird, wie du es ja schon gemacht hast. Bei den Sammelkörben handelt es sich zweifelsfrei nicht um Müll, auch wenn sie teilweise so aussehen.
Ich sehe keine Erfolgsaussicht für ein Straf- oder Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Den nachfolgenden Text habe ich Internet gefunden:
„[27.10.2008] Gewerbliche Kleidersammlung
Wer ausgediente Bekleidung oder Schuhe entsorgen will, kann hierür die unregelmäßigen Sammlungen gewerblicher Abfallverwerter nutzen. Mitunter wird die Werbung für solche Sammelaktionen damit verbunden, Wäschekörbe
vor die Haustüren zu deponieren, die dazu auffordern sollen, Altbestände aus Kleider- und Schuhschrank hierin zu deponieren. Diese unaufgeforderte Ausgabe von Plastikkörben und das Betreten der Privatgrundstücke ist für einige Bürger ein Ärgernis.
Deshalb möchten wir auf folgende Rechtslage hinweisen: Die beschriebene Art der Altkleidersammlung unterliegt dem Gewerbeschutz und kann daher nicht verboten werden. Die Deponierung von Wäschekörben ist dabei jedoch rein rechtlich eine „Warenlieferung ohne Bestellung“. Es liegt also allein im Verantwortungsbereich des Abfallverwerters, wenn solche Körbe ohne Wissen des Grundstückseigentümers abgelegt werden. Ein Herausgabeanspruch kann somit nicht bestehen – ähnlich wie dies auch bei zugestellten Abfallsäcken zur Altkleidersammlung der Fall ist. Die Stadt hat keine rechtliche Handhabe, diese Art der gewerblichen
Kleidersammlung zu unterbinden.“

Nimm den Korb doch mal ins Haus, was du ohne weiteres darfst. Mal schauen, ob jemand klingelt, um ihn abzuholen. Dem könntest du dann ein paar Takte erzählen, obwohl ich denke, dass den das wenig berührt.

Wenn du auf eine Strafanzeige bestehst, muss und werde ich die selbstverständlich fertigen und der Staatsanwaltschaft übersenden. Du kannst dich aber auch sicherlich direkt an die Staatsanwaltschaft wenden
und dort eine rechtliche Würdigung anfordern oder eine Strafanzeige erstatten.<<

Nachtrag vom Nachtrag, sorry: Mein Mann und ich haben gestern drei Stunden einen Warnhinweis für die Anwohner mit Tieren ausgehängt und mit vielen Anwohnern gesprochen. Alle waren sehr nett und haben letzte Nacht ihre Tiere im Haus gelassen. Ich hoffe, es ist kein Tier weggekommen. Ich hoffe es für Mekki TEX und Wackenberger Textilien/Neuenkirchen.
Wenn ihr so was habt, hängt Zettel aus und redet mit den Leuten nach eingehender Prüfung. Meldet es auf die beiden oben genannten Sites.Wie ist das im Tierschutz: Immer ordentlich dranbleiben….LG und danke für Eure Aufmerksamkeit….

Nachtrag: In Hamburg-Heimgarten war heute eine Abholung der roten und blauen Plastikkörbe ab 8.30 Uhr. Wir hatten Aufkleber von der Firma Mekki TEX in Stade, die Fake ist und auch von der
Firma Wackenberger Textilien
Altländer Str. 4d
21640 Neuenkirchen
0174-7924544

Ich habe dort angerufen und da ist nur eine unbesprochene Mailbox dran. Ich recherchiere weiter und halte auf dem Laufenden….

Hallo Leute,
es gibt für verschwundene Tier zwei gute Webseiten. Dort könnt Ihr Korbsammlungen oder auch nur so auffällig viele verschwundene Tier melden.
http://www.haustierdiebstahl-in-Deutschland.de (Altkleidersammlung in zeitlichem Zusammenhang mit Tierverschwinden)
http://www.vermisste-pfoten.de (Tiere, die auch ohne Altkleidersammlung verschwinden)
Allgemein gilt, auch nach den Abholen der Körbe bitte die Katzen die nächsten 3-4 Wochen abends/nachts drinhaben. Die Katzenfänger werden auch auch vorsichtig und klauen nur vereinzelt….In Hamburg-Harburg sind z.B. auf diese Weise ca. 20 graue Katzen vermisst. Dies ist eine Häufung.
LG karin

Hatte heute wieder ein Zettel im Briefkasten, der sah diesmal etwas anders aus. Alle Kontodaten und so wie immer, nur die Adresse ist anders… Die Telefonnummer kam hier ja schon. Hier der Link (kann das Flyer leider nicht hochladen): http://www.quo-vadis-ev.de/

(schade, dass man hier nicht editieren kann, deswegen nochwas):
Sorry, Leute, hatte noch was vergessen:
Mich wundert es, dass eine Sekretärin über eine unglaubliche Orthographie- und Grammatik-„Stärke“ verügt, dazu noch alles klein schreibt und einen tollen Namen als Abkürzung benutzt… Da macht sich m.. eher einer lustig… GANZ TOLL !!!!

Tierfänger ???
Mir platzt jetzt echt gleich der Kragen !!!

hatte neulich (vor 2 Wochen) wieder einen Flyer bei uns.
Ist leider im Papiermüll gelandet, aber eines kann ich Euch sagen:
Es war dieselbe Adresse, Anschrift, Name und Telefonnummer !!!

PS: Das mit den Tieren is ja `n Ding,
mein Hund ist in dieser Zeit verstorben (Vergiftung nehmen wir an, wegen den Symtomen, meine Frau ist leitende OP-Schwester)
Laut Tierarzt war es Altersschwäche (13 1/2 Jahre)

Ein etwas betrübter Olli

Heute wurden in Beverstedt nähe Bremerhaven Sammelkörbe ür: Schuhe/Kleider und Geschirr abgestellt, habe die auf dem Boden klebende Handynr. angerufen, da ist wie erwartet kein Mensch ran gegangen. Die Adresse dieser Gewerblichen abholung lautet: Organisationsbüro. Wackenberg-Textilien, Altländer Strasse 4d,21640 Neukirchen 0176-37017170. Ich möchte gerne wissen ob diese Organisation zu Ihnen gehört?Oder ob es sich heirbei um eine Scheinorganisation hält. Vielen dank

Hallo A.T. (aka Sekretärin von Wackenberger Textilien),
hatte ja schon versucht mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, leider erfolglos.
Dann mal „Butter bei die Fische“ wie wir hier im Norden sagen – ihr habt also den Vorfall der Polizei gemeldet!?
Was haben die denn dazu gesagt? (siehe auch Kommentar von Sven)
Heute war wieder ein Flyer an der Haustür. Nächsten Donnerstag wird hier wieder eingesammelt.

ich möchte mal einige dinge klarstellen. 1. liebe susanne das ist keine methode um katzen oder hünde einzufangen.
2. die wackenberger textilien ist keine illegale firma und wir handeln auch nicht in irgendwelcher weise illegal, bei uns ist alles legal.

das jemand unseren namen schädigt ist uns bewusst mehr als der polizei dieses zu melden kann ich auch nicht tun.

was mir klar ist, ist das jemand den ruf dieser firma schädigen möchte und ich entschuldige mich für jede missverständlichkeit.

ür weitere fragen bin ich unter der nr. 0176 710 73717 erreichbar.

Hallo zusammen,

ich habe die Diskussion über den Fall „Wackenberg Textilien“ in diesem Forum verfolgt, weil ich selber innerhalb von vier Wochen zweimal den genannten Zettel an der Haustür kleben hatte. Ich bin Journalistik-Studentin der Uni Hamburg und recherchiere in einem Seminar zum Altkleidermarkt in Hamburg. Wenn irgendjemand Informationen über die Firma Wackenberger hat, seinen Unmut über derartige Praktiken äußern will oder Tipps für Ansprechpartner und Recherchewege hat, kann sich gerne bei mir melden!
Ich freue mich über jede Hilfe! Höchstwahrscheinlich wird der Text, den ich über das Thema schreibe, auch veröffentlicht, also könnte man so eine größere Öffentlichkeit schaffen und den Schwarzen schafen das Handwerk legen.

ich freue mich über Rückmeldungen!
meine Email-Adresse ist: Marie.Fleischhauer@t-online.de
Marie Fleischhauer

Hallo Funkygog!
Vielen dank für die prompte Antwort. Ja das ist ja das deprimierende! Ich werde morgen früh aufpassen und evt. Kennzeichen aufschreiben wenn ich es sehe.
Unsere Katze ist heute schon reingekommen 🙂 Aber wir kennen ja auch die anderen Katzen hier in der Gegend. Jetzt, da ich mich grade noch weiter informiert habe, glaube ich das wirklich. Sonst war ich eher skeptisch und es muß ja nicht immer gleich ein Tierfänger sein. Textilien werden auch verkauft. Illegal natürlich. Aber das sind schon merkwürdige Zuülle. Es gibt ja haufenweise Artikel zu dem Thema! Wirklich schlimm! Vor allem, wenn ich an meine Eltern und an meine Freundin denke, die vor Jahren in ländlichen Gebieten ihre Katzen auch verloren haben. Wer weiß… Gute Nacht!

@Susanne
Hier wurden vor ein paar Tagen auch Wäschekörbe aufgestellt – ob es sich um die selbe Firma handelt vermag ich nicht zu sagen,
aber immer wieder ist von dem Vorwurf zu lesen, dass bei dieser Art der Kleidersammlung Katzen „verschwinden“.
Habe folgenden Beitrag hierzu gefunden: Katzenglück
Dort werden die Bürger animiert sich bei der Polizei zu melden. Insofern sollte das Problem auch der Polizei in Seevetal bekannt sein. Leider unternimmt aber niemand ernsthafte Anstrengungen.

Also jetzt reichts mir!
Wir haben seit vorgestern, glaube ich, auch wieder so einen Korb bekommen. Wir wohnen nähe Hamburg in Seevetal. SChon letzten oder vorletzten Monat hatten wir den oben abgebildeten Flyer erhalten. Ich hatte mich damals schon etwas informiert, weil ich von Bekannten gehört habe – und schon mehrmals drüber gelesen habe – dass das eine Methode von Tierfängern ist, Katzen und Hunde einzufangen. Da wir selbst eine Katze haben und hier noch lauter andere Katzen und Hunde bekannt sind, mache ich mir da natürlich Sorgen und es ärgert mich, dass dieselbe Firma – dieses mal ohne Flyer, aber mit eklig abgegriffenem Korb und eingeklebter Schrifttafel – schon wieder hier ist!
Ich habe in einem Beitrag oben gelesen, dass man eine Anzeige auch online erstellen kann? Ich würde das sofort machen, aber bringt das auch was? Handelt die Polizei überhaupt? Ich denke, wenn ich mit dem Argument komme, ich mache mir wegen den Katzen Sorgen usw. lachen die mich bestimmt aus.

Ich möchte (nach dieser langen Pause) mal wieder das Thema aufgreifen. Wenn es sich bei Frau A.T. wirklich um die Sekretärin handelt und es ein Missverständnis aufzuklären gibt, stellen sich mir spontan einige Fragen:

1. Hat die echte Firma Wackenberger mittlerweile ihrerseits Strafanzeige wegen Betrug erstattet?

2. Wurde von dem anderen Unternehmen eine Unterlassungserklärung gefordert?

3. Wieso haben die Zettel hier aufgehört, seit ich auf dem AB mit einer Strafanzeige gedroht habe?

4. Was ist wohl wahrscheinlicher? Dass eine Firma sich mit einer Schutzbehauptung („Da missbraucht jemand unseren Namen“) aus der Affäre ziehen will, oder dass tatsächlich eine andere Firma den Namen „Wackenberger“ missbräuchlich benutzt, die echte Firma Wackenberger dagegen aber rechtlich nicht vorgeht?

Hallo Frau A.T.

habe in meinem Beitrag zur Kleidersammlung einen Hinweis auf Ihren Kommentar geschrieben, so kann jeder sich selber ein Urteil bilden.

Ich bin prinzipiell immer etwas skeptisch bei Emails von Absendern ohne Namen (A.T. = Abbas Tohmaz ?) und mit komischen Email Adressen.
Sollte die Sekretärin einer Firma nicht eine seriöse Email-Adresse haben?

Aber das ist auch nicht mein Thema, mir ging es nur um den Hinweis darauf, das diese Kleidersammlung rein gewerblicher Natur ist und nichts mit Hilfe für Bedürftige im Sinn hat.

Sollte Ihre Firma zu unrecht in den Verdacht geraten, wäre dies natürlich sehr ärgerlich.
Welche rechtlichen Schritte dagegegen haben Sie denn bisher unternommen?
Da die Kleidung abgeholt wird, sollte der Täter doch leicht überführt werden können.

Schönen Gruß
Gorden

(Ursprünglich per Email gesendet aber keine Antwort erhalten)

hallo, ich bin die sekretärin der Firma Wackenberger Textilien
( A.Tohmaz, Wackenberger Text. Wackenbergstraße 61, berlin und Neue straße 1, in Zühlsdorf )
es gibt ein missverständnis das geklärt werden sollte und zwar, dieser Zettel gehört nicht der Wackenberger Textilien. es ist ein noch unbekannter der den Namen der Firma nutzt und uns so schädigt. leider ist das nicht das erste mal. sollte sie weitere fragen haben, dann können sie sich gerne unter der nr. (03 33 97) 67 90 92

melden und eine nachricht oder ihre nr hinterlassen, wir melden uns bei ihnen.

Heute habe ich denselben Zettel gefunden, allerdings Abholtag Dienstag. Anzeige online wegen Betruges erstattet. Ob etwas passiert? Keine Ahnung…
:::::::
Dieser Flyer wurde bei uns und den Nachbarhäusern angebracht, einziger Unterschied zur abbildung: Nicht Freitag, sondern Dienstag ist die Abholung. Es wird behauptet, es würde für bedürftige Menschen gesammelt. Die Organisation ist aber daür weder bekannt, noch gibt es die auf dem Flyer zugesicherten Informationen unter der abgedruckten Handynummer. Da das Unternehmen laut Internet in der Vergangenheit bereits öfters in diesem Zusammenhang aufgefallen ist, erstatte ich hiermit zum Schutze der

1. seriösen Sammel-Organisation
2. der wirklich Bedürftigen Menschen
3. der Menschen, die auch nicht viel haben, aber für den vermeintlich guten Zweck spenden…

Anzeige wegen Betruges.

Hier der Link zur Beispielabbildung
https://blog.funkygog.de/data/2009/12/Kleidersammlung-Hamburg.jpg

Bis Dienstag ist ja jetzt noch ein Tag Zeit, zu organisieren, daß jemand sich „auf die Lauer“ legt, und die Sammler, so sie denn kommen, dingfest macht, und prüft, woür sie wirklich sammeln. Ich würde dies ja auch selbst tun. Aber es ist Aufgabe der Behörden und ich werde mir das nicht Anmaßen.

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Der Bürger engagiert sich gerne, aber „Einstellungsbescheide, weil irgendetwas nicht ermittelbar war“ wären in diesem Falle ein schlechter Scherz, da Tatzeitpunkt der Sammlung weit genug in der Zukunft liegen, und genug Anhaltspunkte vorhanden sind, wirklich einen der Fahrer zu erwischen.

Mit freundlichen Grüßen

Hier lautet die abgedruckte Handynummer 0174-478 62 30

Erwartungsgemäß geht keiner ran. Ich habe aber über Klicktel eine weitere Rufnummer und Anschrift gefunden, die möglicherweise auch passt:

Wackenberger Textilien
Neue Str. 1
16515 Zühlsdorf

Tel.: (03 33 97) 67 90 92

Da rennt immerhin ein AB…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.